Hello Sally Nencini!

blog_titel_sallyWir starten eine kleine Interviewreihe mit „unseren“ Designern und Gestaltern. Sally Nencini ist die Designerin und Kopf ihres gleichnamigen Labels. Sie gestaltet und produziert unsere absoluten Lieblingskissen und -stofftiere aus Lammwolle.

We start a little series of interviews with „our“ designer and producer. Sally Nencini is the head of her own label. She designs and produces our most favorite pillows and toys made from lambswool.

Thanks, Sally for taking the time to answer our questions…

 

Sally Nencini
Sally Nencini

Was ist Deine Berufsbezeichnung/ Deine Ausbildung?

Ich habe einen Abschluss in Modedesign gemacht und dann am Royal College of Art eine Masterstudium absolviert. Später habe ich für ein paar Jahre in der Modeindustrie gearbeitet, was mir gut gefallen hat, aber irgendwie hatte ich immer eine Vorliebe für Gewebe, Stoffe und Muster. So richtig losgelegt und meine Liebe für Stoffe und Stricken ausgelebt, habe ich nachdem ich meine drei Kinder bekommen habe.  Jetzt betreibe ich mein eigenes Unternehmen, entwerfe  gestrickte Muster aus Lammwolle und mache daraus Tierkissen, -decken und Accessoires. Ich arbeite normalerweise nur zu Hause an meinem Arbeitsplatz und ich habe noch eine wunderbare Dame in Schottland, die mir beim Stricken hilft. Die Decken, Mützen, Schals und Handschuhe lasse ich in einem kleinen Familienbetrieb in Schottland stricken.

What’s your job title / education?

I did a fashion degree followed by an MA at the Royal College of Art and then worked in the fashion industry for some years which was really enjoyable, however I have always had a love of texture, textile and pattern. It wasn’t until after I had my 3 children that I could explore further my love of textiles – and knitting!
I now run a business designing and making my knitted lambswool designs into animals cushions blankets and accessories. Its normally just me in my home studio and I have a lovely lady who helps with the knitting who is based in Scotland. I also use a small family run factory in Scotland to knit the blankets, hats scarves and gloves.

 

Deine Quelle für Inspiration?

Ich mag das Design, die Bilder und Farben der 60, 70er Jahre – Ich glaube, da spielt auch etwas Nostalgie rein –  meine Schwester und ich hatten wunderbares Spielzeug und Kleider als wir aufwuchsen. Ich kann mich daran erinnern wie ich mit meiner Fisher Price Tafel mit magnetischen Buchstaben spielte, die Tafel habe ich neulich auf einem Garagenflohmarkt wieder entdeckt. Meine Mutter hat uns in den 70ern Clothkits Kleider mit ganz wunderbaren Farben und Muster genäht.
Ich habe eine Sammlung alter Galt and Abbat Kinderpuzzle aus Holz, die in meinem Arbeitszimmer stehen und mich immer wieder inspirieren.. Ich sammle auch Vintage Stoffe und Seltenheiten. Ich liebe es, auf Flohmärkten und in Secondhand Läden nach Schätzen zu suchen. Ich mag aber auch die Einfachheit und die Bilder des frühen Skandinavischen Designs.

Your source for inspiration?

I have always been attracted to midcentury design and love the imagery and colours – I think this is partly nostalgia as my sisters and I had lovely toys and clothes when growing up. I remember playing with my fisher price school blackboard with its magnetic letters – something I have recently found in a car boot sale! My mum also used to make us Clothkits clothes in the 1970’s which had wonderful colours and prints.  I have a collection of old wooden Galt and Abbatt children’s puzzles which I have on display in my work roomand are a constant source of inspiration as well as collecting interesting vintage textiles and curiosities – I love looking in charity shops and car boot sales for treasures!  I also love the simplicity and imagery of early Scandinavian design.

Links: Vintage Spielzeug in Sally Nencinis studio, Foto: Sally Nencini, Rechts: Foto aus einem alten "Clothkits" Katalogcatalogue
Links: Vintage Spielzeug in Sally Nencinis Studio, Foto: Sally Nencini, Rechts: Foto aus einem alten „Clothkits“ Katalogcatalogue

 

Welches ist Deiner Produkte/Entwürfe magst Du am liebsten?

Besonders liebe ich meine helle, farbige „fairisle“ Strickpuppe, sie war auch eines der ersten Spielzeuge, die ich gemacht habe. Sie war so etwas wie der Wendepunkt in meiner Strickkarierre von der Vergangenheit zum jetzigen Geschäft. Inzwischen habe ich Puppen mit allen Haarfarben! Ich liebe es aber auch die Strickdecken zu entwerfen, da hat man so wunderbar viel Platz für das Muster.
Mein neues „Dapple Horse“ Strickpferd ist auch noch ein Favorit von mir, es basiert auf meinem Pony „True Blue“ aus meiner Kindheit.

Which one of your own products/design do you like best?

I do love my brightly coloured knitted fairisle Doll as she was one of the first toys I did and marked a significant point in my knitting career from past time to business – my dolly’s have evolved now to cover all hair colours! I also love designing the blankets as it’s lovely to design on a large area.
My new ‘Dapple Horse’ design is also a favorite as he is based on my childhood pony ‘True Blue’.

Foto: Sally Nencini
Knitted Dolls, Foto: Sally Nencini

 

 

 

Knitted Dapper Horse, Foto: Sally Nencini
Knitted Dapper Horse, Foto: Sally Nencini

 

 

 

Wie lange benötigst du vom Entwurf zum finalen Produkt?

Das kommt wirklich darauf an wieviel ich gerade zu tun habe. Da ich alle Produkte selber herstelle, muss ich meine Entwürfe zwischen der Produktion von Bestellungen machen. Meistens habe ich schon länger eine Idee im Kopf bevor ich sie dann zu Papier bringe. Dann habe ich auch Zeit darüber nachzudenken, wie ich das in ein Strickmuster übersetzen kann. Ich nehme mir eigentlich nicht soviel Zeit zum zeichnen, sondern mehr dafür eine Idee in ein gestricktes Muster zu übersetzen. Dieses „Übersetzen“ heißt soviel wie Muster in Pixel umwandeln und anderen eher technischen Kram!

How long does it take from sketch to a final product?

This really depends on how busy I am as I make a lot of my products so have to fit designing in between making orders.
Usually I have an idea in my head for a long time before I manage to get it down on paper, but this gives me time to think about how it will translate to knit  –  I don’t spent a lot of time drawing but more time adapting my idea into a knitted pattern which is basically changing a design into pixels, as well as other technical stuff!

 

Zeig uns Deinen Arbeitsplatz
Please show us your working place

Sallys Studio, Foto: Sally Nencini
Sallys Studio, Foto: Sally Nencini

Das ist die Vorderseite unseres Hauses – ich kann aus dem Fenster gucken und dem Postmann winken.

This is the front room of my house – so I can look out the window and wave at the post man!

 

Zeig uns Dein Lieblings-life-hack oder DIY-Projekt:
Show us your favorite life hack / DIY idea:

Als Mama eines Lego verrückten Sohns,  mag ich Lego Hacks …
I rather like lego hacks – having a lego mad son..

Lego hack, Foto: Brian Flanagan
Lego hack, Foto: Brian Flanagan

 

Thank you Sally!

Hier geht’s zu:
Sally Nencinis Blog
Sallys Sachen im roten Paket

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.